Das Hoffahrten-Programm

Einmal selbst im Stall oder auf dem Feld geholfen zu haben, lehrt Kinder mehr über die Herkunft und Vielfalt von Lebensmitteln als alle Theorie: Seit 2009 lädt die Sarah Wiener Stiftung daher aktive GenussbotschafterInnen und ihre Kochkurs-Kinder zu einer Fahrt auf den Bauernhof ein. Die Kinder werden in die Hofarbeit einbezogen.

Auf dem Biolandhof Voigt in Thüringen sehen die Kinder beispielsweise Getreide, wie es auf dem Feld wächst. Sie dürfen dabei helfen, Haferflocken und Mehl daraus herzustellen, und verkosten anschließend Brot aus der hofeigenen Bäckerei. Auf dem Hof Apfeltraum in Brandenburg können sie bei der Ernte des Gemüses helfen und bereiten sich aus dem frisch geernteten Gemüse ein Mittagessen zu. Auf dem Bornwiesenhof im Hunsrück dreht sich alles um Milchverarbeitung und die Kinder dürfen ihren eigenen Joghurt herstellen. Körperlicher Einsatz wird auf dem Hof zu Hellen im Bergischen Land gefordert: Hier ist die Kartoffelernte seit Jahren der Renner. 

Am Lernort Bauernhof...

  • erfahren Kinder, woher Lebensmittel stammen und wie sie verarbeitet werden.
  • dürfen sie Lebensmittel verkosten und eine Mahlzeit daraus zubereiten.
  •  erleben sie anschaulich die Prinzipien einer nachhaltigen und ökologischen Landwirtschaft und begreifen diese als einen Teil von Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft.
  • arbeiten die Kinder mit viel Freude im Team und erleben sich dabei als selbstwirksam und sozialkompetent.

Die Partnerhöfe

Derzeit arbeitet die Sarah Wiener Stiftung mit rund 30 nachhaltig bewirtschafteten Bauernhöfen bundesweit zusammen. Die besuchten Höfe sind zumeist familiengeführte Gemischtbetriebe, die zumeist auch Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökolandbau sind. Sie alle teilen mit uns die Mission, für Kinder erfahrbar zu machen, woher unsere Lebensmittel kommen. Mit unseren Partnerhöfen stehen wir in engem Austausch und unterstützen sie mit Fortbildungen bei der Entwicklung ihrer pädagogischen Arbeit auf dem Hof. Das Hofnetzwerk der Stiftung wächst kontinuierlich, um perspektivisch noch mehr Kindern eine Hoffahrt zu ermöglichen.

Die Hoffahrten benötigen Ihre Unterstützung!

Es ist Winter bei den Hoffahrten. Doch unser Programm läuft auch bei eisigen Temperaturen weiter. Die körperliche Betätigung im Stall macht allen Beteiligten Spaß, wenn man sich nachher wieder aufwärmen kann – wie hier einige Drittklässler der St. Antoniusschule aus Wuppertal auf dem Hof zur Hellen zeigen.

Damit unsere Partnereinrichtungen auch in diesem Jahr wieder auf Bauernhöfe fahren und noch mehr Schulen und Kitas daran teilnehmen können, benötigen wir Ihre Unterstützung! Mit den Exkursionen können wir jungen Menschen hautnah zeigen, wie Lebensmittel hergestellt werden und woher sie stammen. Diese Erfahrung unterstützt sie auf dem Weg zum mündigen Verbraucher.

Alle Informationen rund um unsere Spendenmöglichkeiten finden Sie hier. Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an! 

Ansprechpartnerin
Anja Schermer
hoffahrten(at)sw-stiftung.de
Tel.: 030 - 707180 - 238


Das Hoffahrten-Programm der Sarah Wiener Stiftung wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) gefördert.

Sarah Wiener Stiftung