Finanzielle Starthilfe für Ich kann kochen!-Projekte

Foto: Sarah Wiener Stiftung | photothek.net

Für die Fortbildungsteilnehmer von Ich kann kochen! gibt es tolle Neuigkeiten! Ab sofort können alle GenussbotschafterInnen bei unserem Kooperationspartner, der Krankenkasse BARMER, eine Starthilfe von bis zu 500 Euro für den Koch- und Ernährungskurs in ihrer Einrichtung beantragen. Die Fördermittel können für den Einkauf von Lebensmitteln für den Unterricht, Koch-AGs oder Projektwochen eingesetzt werden. Mit der finanziellen Starthilfe möchten die Sarah Wiener Stiftung und die BARMER als Initiatoren dazu beitragen, dass die Ich kann kochen!-Projekte in ganz Deutschland praktisch und nachhaltig umgesetzt werden können. Die BARMER stellt im Jahr 2017 insgesamt bis zu eine Million Euro als Anschubfinanzierung zur Verfügung.

Anträge können von allen GenussbotschafterInnen an Kitas und Schulen gestellt werden, die in den letzten 12 Monaten an einer unserer Fortbildungen teilgenommen haben oder sie noch in diesem Jahr besuchen. Für die Beantragung der Starthilfe gibt es zwei gesonderte Anträge – einen für Schulen und einen für Kitas. Beide Anträge finden GenussbotschafterInnen im internen Bereich von Ich kann kochen!. Dort gibt es auch ausführliche Hinweise zum Ausfüllen des Antrags und die zu erfüllenden Voraussetzungen. Sie möchten an einer Ich kann kochen!-Fortbildung teilnehmen? Hier finden Sie alle Termine. 

Sarah Wiener Stiftung