#KeinGradWeiter – Gemeinsam für unser Klima auf die Straße!

Foto: Sarah Wiener Stiftung

Böden und Gewässer schützen, Treibhausemmissionen reduzieren und Massentierhaltung beenden - als Sarah Wiener Stiftung nehmen wir heute am Globalen Klimaaktionstag unter dem Motto #keinGradweiter in Berlin teil, um ein Zeichen für unsere Umwelt und das Klima zu setzen. Wir fordern eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungspolitik und die Einhaltung  des Pariser Abkommens, mit dem sich 2015 fast 190 Staaten dazu verpflichtet haben, die Erderwärmung deutlich unter 2°C zu begrenzen. Damit eine lebenswerte Zukunft für alle möglich ist, müssen die EU-Staaten beim Klimagipfel unter deutschem Vorsitz im Herbst die drastische Senkung der Treibhausgasemissionen festschreiben. Damit leisten wir einen notwendigen Beitrag, dass die Erderhitzung nicht die kritische 1,5-Grad-Schwelle überschreitet, denn diese stellt für die Stabilität der Ökosysteme unseres Planeten und für Millionen von Menschen eine existenzielle Bedrohung dar. Und auch hier in Deutschland ist noch viel zu tun: Wir brauchen gesetzliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen, die ein ökologisches und sozial gerechtes Landwirtschafts- und Ernährungssystem möglich machen.

Als Sarah Wiener Stiftung setzen wir uns mit unseren Hoffahrten zu Biobauernhöfen für Kita- und Schulkinder, Fortbildungsangeboten im pädagogischen Kochen für ErzieherInnen und LehrerInnen sowie Bildungsmaterialien zu Nachhaltigkeit und Globalem Lernen dafür ein, dass Kinder lernen, sich gut und selbstbestimmt zu ernähren und Lebensmittel wertzuschätzen. Denn wir möchten, dass alle Kinder wissen, wie sie Einkäufe nachhaltig planen, Reste kreativ verwerten, Lebensmittel ressourcenschonend zubereiten und Ernährungsgewohnheiten hinterfragen. So können sie von klein auf im Alltag aktiv zum Klimaschutz beitragen.

Zurück