Meinem Schulessen auf der Spur! - Neues Grundschulprojekt zu Wert und Herkunft unserer Lebensmittel

Kinderhände tragen belegte Brote, einen Apfel und ein Glas Milch auf einem Tablett
Foto: iStock.com/ kate_sept2004

Kinder sehen und essen Tag für Tag unterschiedliche Lebensmittel in der Schulkantine. Aber wo kommen eigentlich der Grießbrei, der Joghurt oder die Scheibe Brot her? Diesen Fragen geht unser neues Projekt nach, das wir zusammen mit RESTLOS GLÜCKLICH e.V. und der Bio-Stadt Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, ins Leben gerufen haben.

Im Grundschulprojekt Meinem Schulessen auf der Spur! erkunden Berliner Dritt- und Viertklässler:innen, welche Reise Bio-Lebensmittel zurücklegen, bis sie bei den Kindern auf dem Teller landen. Sie erkunden die verschiedenen Stationen, die die Lebensmittel entlang der regionalen Wertschöpfungskette auf dem Weg in die eigene Schulkantine zurücklegen und lernen die dahinterstehenden Menschen, Arbeitsprozesse und eingesetzten Ressourcen kennen. Vom erzeugenden und verarbeitenden Bio-Betrieb über Großhandel und Catering-Betrieb bis hin zum Schulessen in der Kantine und zuletzt dem Entsorgungsbetrieb – all dem können die Kinder nachspüren.

 

Die Wertschöpfungskette mit ihren Stationen

 

Wissen rund um die einzelnen Stationen der regionalen Wertschöpfung und deren Zusammenhänge erarbeiten sich die Schüler:innen selbst: auf Tagesexkursionen mit ihren Lehrkräften zu Bio-Betrieben und anderen außerschulischen Lernorten sowie mithilfe digitaler Informationsmaterialien im Unterricht. Durch das hautnahe Erleben regionaler und ökologisch produzierter Lebensmittel vor Ort erfahren die Grundschüler:innen mehr zu Wert und Herkunft unserer Lebensmittel und lernen dabei, das eigene (Schul-)Essen wertzuschätzen.

Meinem Schulessen auf der Spur! startet 2021 mit einer Pilotierungsphase, an der ab August zehn Berliner Grundschulen teilnehmen. Exkursionsorte im ersten Jahr sind zum Beispiel das Ökodorf Brodowin, der Milchviehbetrieb Pöhl, die Molkerei Lobetal, Märkisches Landbrot, der Bio-Großhändler Terra, das Cateringunternehmen Greens Unlimited und die Berliner Stadtreinigung BSR. Die Teilnahme an den Tagesexkursionen sowie die interaktiven Unterrichtsmaterialien sind für die Klassen kostenfrei.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsamen Exkursionen mit den Schüler:innen und über die Möglichkeit, dieses Projekt mit solch tollen Partner:innen durchzuführen.

Mehr Informationen zu Meinem Schulessen auf der Spur! finden Sie auf unserer Projektseite.

Zurück