Mit vollem Einsatz gegen Hunger – Schulwettbewerb der UN World Food Programme und SWS

Schüler hacken Unkraut auf einem Maisfeld bei Schweinfurt

Die Gewinnerklasse des gemeinsamen Schulwettbewerbs der UN World Food Programme und der Sarah Wiener Stiftung besuchten am 29. Juni den Biobauernhof Flachshof bei Schweinfurt. Dort erfuhren sie nicht nur viel über ökologische Landwirtschaft, Welternährung und Hunger, sondern auch, wie viel Arbeit ein gefüllter Teller macht! Vom Unkrautjäten über chemiefreie Schädlingsvernichtung bis zum richtigen Mischverhältnis für natürliches Tierfutter – die SchülerInnen packten gleich mit an und waren sich am Schluss einig, dass jeder selbst mit kleinen Veränderungen im Alltag dazu beitragen kann, den Hunger in der Welt noch zu unseren Lebzeiten zu beenden : „Wir können alle regionaler einkaufen, weniger wegschmeißen und häufiger mal Fleisch oder Wurst weglassen.“

Zurück