Mit Ich kann kochen! macht praktische Ernährungsbildung Schule - Sarah Wiener und Gabriela Leyh besuchen Koch-AG der Rheinhardswald-Grundschule

Berlin, 21.08.19. Für Erstklässler der Rheinhardswald-Grundschule in Berlin Kreuzberg stand heute eine besondere Lehrstunde auf dem Plan: Ich kann kochen!. Gemeinsam mit Erzieher Frank Stötzner, Köchin und Stiftungsgründerin Sarah Wiener und Gabriela Leyh, BARMER-Landesgeschäftsführerin für Berlin und Brandenburg, eroberten die Fünf- und Sechsjährigen das riesige Kräuterbett auf dem Schulhof. Dort sammelten sie frischen Salbei, Rosmarin und Minze für eine schmackhafte Kräuterbutter, die heute auf dem Speiseplan der Koch-AG stand und von den Kindern ausdauernd aus frischer Sahne geschüttelt wurde.

Die Ernährungsinitiative Ich kann kochen! bildet seit 2016 pädagogische Fach- und Lehrkräfte zu Genussbotschaftern aus, damit sie Kindern an Herd und Schneidebrett die Begeisterung für frische Lebensmittel, das Kochen und eine ausgewogene Ernährung vermitteln. „Die Lehrer und Erzieher pflanzen beim pädagogischen Kochen ein Samenkorn für das gesunde Aufwachsen ihrer Schulkinder, ganz unabhängig davon, was Zuhause auf den Teller kommt. Wenn Kinder Lebensmittel kennen, sie zubereiten und genießen, können sie vielfältig und bewusst essen. Praktische Ernährungsbildung ist dabei immer auch die Basis für bewusste Entscheidungen als Menschen – vom Einkauf bis zur Kantine“, erklärte Sarah Wiener auch mit Blick auf die Einführung des kostenfreien Schulessens an Berliner Grundschulen. 

Auch Gabriela Leyh betonte die zentrale Rolle der Pädagogen und das kritische Zeitfenster für die kindliche Ernährungsbildung „Von den Berliner Kindern im Einschulungsalter sind 5,8 Prozent übergewichtig und 2,4 Prozent deutlich untergewichtig. Mit Ich kann kochen! wollen wir daher Kinder so früh wie möglich auf den Geschmack einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bringen.“ In Berlin hat die gemeinsame Initiative der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER in mehr als 130 kostenfreien Fortbildungen bereits über 1.300 pädagogische Fach- und Lehrkräfte aus 675 Einrichtungen zu Genussbotschaftern qualifiziert.
 

Zurück